HeadernachUnterseite_160x720DownloadAllgemeineTechnischeInfo

CONEC – Allgemeine Technische Informationen

 

  • Schutzarten

Unbenannt-2Bei vielen Anwendungen müssen elektrische und elektronische Ger?te unter erschwerten Umweltbedingungen über viele Jahre sicher arbeiten. Au?er dem zul?ssigen Temperaturbereich stellt die korrosive Belastung, hierunter wird die Best?ndigkeit gegen aggressive Medien in der Industrie wie Feuchte, Wasser, D?mpfe, S?uren, Laugen, ?l oder Kraftstoffe verstanden, eine Einsatzbeschr?nkung dar. Zudem muss das Eindringen von Fremdk?rpern und von Staub, sowie die Kontamination mit Bakterien und Viren (in der Medizintechnik), oder die mechanische Beanspruchung durch Sto?einwirkung für eine zuverl?ssige Funktion und sicheren Gebrauch verhindert werden.
Bezüglich ihrer Eignung für verschiedene Umgebungsbedingungen werden die geschützten Systeme in entsprechende Schutzarten, sogenannte IP-Codes eingeteilt. Die Abkürzung IP steht für International Protection. Im englischen Sprachraum wird die Abkürzung teils auch mit Ingress Protection (Schutz gegen Eindringen) übersetzt.

  • Amerikanische Leiterbezeichnungen

Unbenannt-2Die amerikanische Drahtlehre AWG (American Wire Gauge) findet auch in verschiedenen Bereichen der Automatisierungsindustrie Einsatz. Der nachfolgende Download dient zur Unterstützung bei der Umrechnung von AWG in m2

  • Spannungseinstufung von Steckverbindern: Verschmutzungsgrad

Es gibt vier Grade, in welche Steckverbinder aufgrund der zu erwartenden Verschmutzung einzustufen sind. Der nachfolgende Download gib eine übersicht!
Unbenannt-2

  • Leitungsqualit?ten
    Unbenannt-2
  • Codierungen

Unbenannt-2

  • Polbilder und Belegungen

Unbenannt-2